Experimente mit Texten im Netz. Politik, Kultur, Gesellschaft. Info

2800 Wörter / 14 Minuten
Reportage

Hoffnung Hoffnung UNHCR

Seit drei Jahren irrt der Sudanese Ali Yaha Abaker durch den Nahen Osten, auf der Flucht vor Krieg, Rassismus und Islamisten. Schon bald könnte die Verzweiflung ihn aufs Mittelmeer treiben.
Das liegt auch am Versagen des UN-Flüchtlingshilfswerks. Es soll Menschen wie Ali eine Perspektive geben, doch häufig kann es nichts tun, als falsche Hoffnungen zu wecken.

700 Wörter / 4 Minuten
Zeitleiste

Die AfD ist in den letzten Jahren immer wieder durch Eskalationen des öffentlichen Diskurses aufgefallen. Wir haben sie gesammelt.

2500 Wörter / 13 Minuten
Reportage

Superalko

Saufgelage zur See und Hamsterkäufe im Hafen. Die Fähren zwischen Tallinn und Helsinki sind als Booze Cruises berüchtigt.

> Betrunken betrachtet ein Win-Win-Geschäft. Die Finnen feiern und die Esten verdienen daran.

> Nüchtern betrachtet: eine Groteske über Drogen, Globalisierung und Grenzen.

2000 Wörter / 10 Minuten
Reportage

Hauptsache Gott

Eine Gruppe Iraner nimmt es besonders ernst mit der Integration. Ausgerechnet in Leipzig, einem der gottlosesten Flecken der Welt, finden sie den Weg zum Christentum.

600 Wörter / 3 Minuten
Reportage

Was ist das für 1 location!

> Was passiert wenn ein Zufallsgenerator das Urlaubsziel aussucht?

> Und was passiert, wenn man dann gar nicht in echt hinfährt, sondern nur mit Google StreetView?

> Unser Autor hat es ausprobiert, landete im tiefsten Dixieland, und war ganz froh, nur vor dem Bildschirm zu sitzen.

2500 Wörter / 13 Minuten
Essay

Zersplittert, selbstgerecht und visionslos. Sektentum und Lifestylegehabe prägen die politische Linke. Sie deutet jeden Misserfolg als Sieg um und ignoriert, dass heute Utopien eher im Silicon Valley und im Vatikan produziert werden. Unser Autor findet: das geht auch anders.

1900 Wörter / 10 Minuten
Stadtrundgang durch Istanbul

Plattgemacht Hochgezogen Verscherbelt

Für wen wird hier eigentlich gebaut? Im Zentrum von Istanbul lassen Regierung und Stadtverwaltung ganze Viertel umgraben. Sie vertreiben Roma und Kurden, um Wohnraum für ihre Wähler zu schaffen. Doch die wollen dort überhaupt nicht leben. Ein Rundgang durch drei zerplante Stadtteile.

1200 Wörter / 6 Minuten
Essay

Bauhaus-Geht’s noch?

Im kunst- und architekturgeschichtlichen Kontext gibt es keinen vergleichbaren Fall von Vergangenheitsverherrlichung wie beim Bauhaus. Zum 100-jährigen Jubiläum wird alles nur noch schlimmer.